Tutorial CSS

hey guys

also jetzt sind es glaub ich nur noch 65 tage oder so ähnlich... =)

Am Freitag fahr ich los erst hab ich ein termin fürs visa...

und dann ein tag dannach ein vorbereitungsmeeting also ich halt euch auf dem laufenden

 

Alles Liebe

Anna

2.6.08 20:38


Werbung


visum/bday/vorbereitungsseminar

alles an zwei tagen.. puh

also es ist jetzt 23 51 und in 4-5 stunden fahren wir dann los nach frankfurt bin voll aufgeregt... wir habn unseren termin nämlich schon um 9 45 oda so... also... früh losfahren ...

 ich hab gehört dass soll 3 stunden dauern... naja... wird schon iwie werden... dann gehen wor noch durch meine alte heimat ... schluchtzt.... und dann ma looken ... oennen wir wahrscheinlich bei bekannten...

am nächsten tag gehts früh wieda los denn wir müssen um 10 in wiesbaden sein... bzw um halb zehn da es ausdrücklich erwünscht ist eine halbe stunde eher da zu sein... ob wir das schaffen? =) um ca 18 uhr soll das dann zu ende sein... und dann nach hause (schöner 16er bday muss ich schon sagen)

so weit der plan !! wenn s um die umsetzung geht happerts wie gewöhnlich imma werd euch auf jeden auf dem laufenden halten.

also wenn ich dann wiedakomm schreib ich alles auf... bis jetzt kann ich nämlich net viel sagen nur dass ich total schizz hab was zu vergessen =)

ne freundin von mir ist vorgestern wiedagekommen hoffe dass ich meinen nächsten bday dort feiern kann und net iwie schon vorher flieg oda noch bessa an meinem bday flieg... die ganze zeit im flieger oh nein...

Anna

5.6.08 23:58


Visum

Hi guys also ich denk ma heut werd ich nur zum visum kommen....

 wir sind dafür um 5 aufgestanden... also eig hab ich fast durchgemacht. =) und sind dann losgefahren und mit kleinen pausen um halb neun dort angekommen (mussten lange nach nem parkplatz suchen). meinen termin hatte ich um 9.15.

ich bin dann zu nem typen gegangen (der war voll komisch hat halb englisch hald deutsch mit mir gessprochen) und der hat alle papiere einmal durchgesehen und mich gefragt wie alt ich bin. da ich noch 15 war durfte mein dad mitrein =) freu wir habn eine numma bekommen U408 und sind dann nach kurzem warten ins haus gegangen nachdem wir an der reihe (man musste sich in eine schlange stellen) dort wurden wir wie beim flughafen gecheckt. mit dem mädl mit dem ich mein dad und noch einer zusammen überprüft wurden hab ich mich angefreundet. sie geht auch als austauschschüler in die usa allerdings mit ef... wir habn sehr viel über unsere erfahrungen geredet (da hatten wir genügend zeit in der wartehalle wo ungefär 299 personen reingepasst haben) als wir reinkamen war gerade die nummer U350 dran oder so also hats noch sehr lange gedauert da jeder zweimal aufgerufen wurde (bis wir das kappiert hatten war schon ne stunde um)  es gab ungefär 20 schalter wärend wir warteten mussten wir unsere unterlagen nach ner bestimmten reihenfolge sortieren...da fiel mir auf dass ich den frankierten rückumschlag vergessen hatte... aba in der wartehallen konnte man alles noch besorgen sogar die formulare konnte man im notfall noch mal ausdrucken und ausfüllen....

iwann war ich dann dran die frau war total unhöflich alles nach dem Motto "Zeit ist geld" und so.... richtig ätzend... suie hat kontrolliert ob auch alles da ist- leider hab ich n unterüpunkt vergessen "welche beziehung ich zu den mitreisenden hab" ich so aba es reist keiner mit... und sie so da hast du deine antwort und ich frag so soll ich dass jetzt streichen oda... sie so dass kann ja wohl net so schwer sein!!! - ich musste noch Fingerabdrücke machen (1 mal die 4 Finger jeder Hand und beide Daumen) und dann konnt ich mich setzten nach 10 min wurde ich dann aufgerufen

zum glück zu nem andren schalter die frau war total nett hatte zwar einen ziemlichen amerikanischen akzent aba war total freundlich... sie hat mir noch fragen gestellt wo ich hinkomm (sie kam auch aus californien ) was ich über meine familie weiß und was ich mache wenn ich zurück komm... und dann meinte sie das visum sei genehmigt worden und dass das innerhalb einer woche mi´r zugeschickt werden würde... =)

kurze zeit später waren wir schon wieder draußen... ich glaub das hat 2 stunden gedauert oder so ... meine freundin hat 3 einhalb h dort gewartet....

ein kleiner tipp macht eure termine um den mittag rum da gehts sehr flott weil sie ja auch in die mittagspause wollen... da brauchen die meisten nur ne h oda weniger.... =)

zum vorbereitungsworkshop komm ich dann morgen....

Alles Liebe

Anna

8.6.08 22:18


hi

also heut schaff ich wahrscheinlich auch nur einen teil:

Der Workshow hat um 10 Uhr begonnen aber wir sollten schon ne halbe stunde eher da sein... als ich mir mein namenskettchen holen sollte wurde ich auch schon mit meinem Namen begrüßt. Jeder der drei die an dem Tisch standen, wo man sich anmelden sollte kannte mich obwohl das interview per telefon war und ich die andere gar nicht kannte. Die dritte so stellte sie sich vor war meine Local Koordinatorin. Total freundlich stellte sie sich vor -ich konnt erst mal gar nichts sagen so verblüfft war ich von der ersten Begegnung (ich mein wenn ich da angerufen hab bei camps wussten die immer wer ich bin und so aber dass sie mich dann so wieder erkennen ich mein da waren ja 210 leute die allein in die usa mit denen gehen) Áuf jeden Fall gab es was zu Trinken, aber wir sind sofort in den Saal, wo der workshop stattfinden sollte...

Bis der Workshop angefangen hat haben wir uns unterhalten -dh ich mt den anderen austauschschülern, für die die ersten reihen reserviert waren. Dann fingen alle an sich vorzustellen. Der Geschäftsführer der Direktor und zwei von der Partnerorganisation CIEE (eine sprach sogar deutsch) stellten sich nacheinander vor und erzählten wofür sie zuständig sind. Dann waren die ehemaligen dran: eine aus Florida, aus Colorado aus Kensas aus Texas, aus Ohio und aus Geogia-zwei jungen vier mädles.

Dann sollten wir sagen was uns zum thema High School und Usa einfällt. Dann gings um erste Kontaktaufnahme mit den Gastfamilien,...

und die ehemaligen erzählten von ihren ersten eindrückn von ihrer Gastfamilie, die Eingewöhnung Heimweh Kontakt mit zuhause und das Familienleben

 Danach war eine kleine Pause.

Danach ging es um die High School

Anwesenheit Pünktlichkeit Geflegtes Äußeres Entwicklungs und leistungsbereitschaft wird vorausgesetzt. Die ehemaligen erzählten von ihrem ersten Schultag der Intergration und ihrer Kurswahl, sowie über Graduation Extracurricular acticities und mehr.

Dann war Mittagspause (13 00)

Schüler Returnees und Camps/CIEE Mitarbeiter haben zusammen gegessen. Es gab Spagethi mit Tomatej oder Käsesoße. Da bis 14 30 noch genügend zeit war haben wir die Ehemaligen noch ein bisschen ausgequetscht und ich hab noch ein bisschen mit meiner local koordinatorin geredet. Sie hat mir ihre Visitenkarte gegeben ich sollte ihr eine mail schreiben damit sie meine email-addresse hat.  gleichzeitig hat sie mir auch ein mädl vorgestellt die ebenfalls in "ihre" Region kommt, also auch in meine nähe...

 Den Rest morgen

Alles Liebe

Anna

9.6.08 21:59


so weiter gehts....

so nach der mittagspause ging es an die seminararbeit....

für die eltern etwas über visa versicherung flug gepäck aber auch über die kommunikation und was man halt alles aus deren sicht machen sollte ...

für uns gings auf englisch weiter über das gepäck  (2 mal 22,5 kilo plus 7 kilo handgepäck) und dass sie keine schlösser haben dürfen (damit man die iwie überprüfen kann....)

sowie was man mitnehmen sollte (hierzu und zu den anderen themen wurden jeweils die ehemaligen gefragt... die meisten habn net viel mitgenommen da sie in ny und bei der gastfam erst ma shoppen gehen wollten... =)

dann ein weiteres thema war das orientationsmeeting... der ablauf wurde kurz geschildert ....

dann der aufruf respekt zu zeigen gegenüber deren kultur denkensweisen....  und der aufruf sich selbst zu intigrieren dh nicht nur allein rumsitzen auch ma was mit der fam haben...

dann kamen (die net so schönen dinge) die Verbote!!!

kein alkohol kein Rauchen keine drogen kein fahren keine Musik die zb total aggressiv und gegen alles ist (darf man aber mit kopfhörer hörn oder so) man muss die familien- und schulregeln befolgen .... und man darf sich nicht mit nem typen treffen den man vorher net der gastmutter vorgestellt hat und sie ihn nicht für geegnet fand....

dann sollten wir unsere hoffnungen und ängste sagen... zum glück nicht jeder nur der wollte.... =)

und dann ging s darum was man der community oder der fam zurückgeben kann...

damit war das seminar zu ende (von 14.30 bis 15.45... ) ach ne wir haben noch alle camps t shirts bekommen die wir am tag der abreise anziehen sollten und haben damit draußen ein gruppenfoto gemacht...

dann gab s kaffee kuchen und andere getränke

um 16.30 ging s dann weiter mit "Bits 'n' Piece"

es ging um taschengeld (die meisten der returnee s wussten net wie viel sie ausgegeben haben da sie fast alles mit der kreditkarte bezahlt haben... manche sind extra sparsam umgenommen manche net ...

telefonieren: das haben alle unterschiedlich gemacht manche haben mit so ner telefonkarte extra für ats schüler telefoniert manche mit skype im internet andere haben die eltern angerufen und sie haben dann zurückgerufen und dann lief das ja auf deren rechnung (er hat die fam ma gefragt hat denen vllt 3 euro oder so im monat gekostet also ist ne gute möglichkeit)

camps hat uns allerdings davor gewahnt von der fam anzurufen und dann wenn die rechnung kommt alles wo germany davorsteht zu bezahlen da die telerechnung erst viel später kommt und sie ein fall hatten der in 4 wochen 1600 euro oder so vertelefoniert hat!!!!

Kirche : man sollte mit zur kirche gehen .... und den meisten returnee s hat es eig auch gefallen einer hatte sogar ne kirche mit eigenem fitnesscenter sportanlagen etc. und manchmal haben da auch so richtige bands gespielt und so... da verging der gottesdienst wie im flug... es muss aber nicht sein dass alle amis gläubig sind ... eine returnee war da die supergerne auch in deutschland in die kirche geht und sie war in drei fams (weil wie es nie so ganz hingehauen hat aba fand ich cool dass camps auch mal so einen fall gezeigt hat und nicht nur die "und sie lebten glücklich bis ans jahresende... " sie hatte jedesmal eine fam die nicht religiös war... (und by the way meine glaub ich geht auch net so in kirche hat sie jedenfalls angegeben)

gastgeschenke : dazu haben wir ein ganzes blatt bekommen

(mach ich ein eigenes thema später ma auf...)

Hygiene: da sind die amis sehr streng drin... einmal das rasieren .... und halt auch die normale pflege

Führerschein... ich glaub zwei der 6 habn s gemacht...

Trips und Ausflüge: man darf nur mit der fam oder der schule wegfahren net alleine mit freunden ( das lustige war das eine von den returnees dann ganz frech meinte cih habs aba gemacht tja da konnten die von camps nichts mehr machen da sie ja schon wieder da war aber begeistert waren sie net )

ca 18.30 das seminar war zu ende

10.6.08 09:54


Gratis bloggen bei
myblog.de